Neujahrsgedichte

auf dieser Seite
_______________________


Bekannte klassische
Kurze
Danke sagen

Textbeispiele für Karten

Geschenk+Bücher-Tipps
Gute Links




Weihnachten
_______________________



Besinnliche Gedichte
Weihnachtsgedichte kurz
Weihnachtsgedichte lustig

Liebesgedichte

Adventskalender online




Sprüche
_______________________


Hoffnung
Leben
Liebe
zum Nachdenken




Schöne und kurze Gedichte zum neuen Jahr von modern bis klassisch, Danke Gedichte, Textbeispiele und Bildersprüche.

Im Winter

Im Winter tragen Wurzeln Blüten
und Bäume Himmel.
Grossmütter erzählen Geschichten
und füllen Taschen mit Wärme.

Wer ein Lied auf den Lippen hat,
darf Zuversicht singen.
Ans Fenster klopft derweil
der neue Tag.

(© Hanna Schnyders)


Physalis
    mit Schneehäubchen

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis verwendet werden. > Nutzung

Bild-Text

Der Zeiger löscht
in der Geographie
des Kalenders
die Worte
von gestern
aus dem Schnee
von Morgen.

(© Monika Minder)

Nun ruht das Jahr nach so viel Leben

Nun ruht das Jahr nach so viel Leben
Und sucht im Neuen seinen Sinn.
Zeit ist gehen und entschweben,
Nie steht sie gänzlich still.

Auf das, was war, ein Auge richten,
Was ging verloren, was tut noch weh.
Eine Hoffnung und ein Wünschlein vorwärts schicken,
Damit verliert sich bald der letzte Schnee.

(© Monika Minder)

Würfelt das Glück

Würfel sind noch keine gefallen
und Reisen zerfallen
wie der letzte Traum
wie das letzte Jahr
würfelt das Glück
sich entzwei
und Raum wird rar.

(© M. B. Hermann)

Kreislauf

Der Kreislauf wirkt
und immer wieder
ein neues Jahr,
ein neuer Tag,
ein neuer Gedanke,
wenn auch nur für einen,
in schlafloser Nacht geträumten,
leisen Augenblick.

(© Jo M. Wysser)


Himmelbild mit Baum in lila

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis verwendet werden.

Bildtext

Wenn wir nur lernen, uns die Hände zu geben, wie könnte da der Himmel nicht von Liebe reden.

(© Monika Minder)

Das Jahr ist satt

Das Jahr ist satt und müd
Nichts mehr, was in deiner Seele glüht.
Auf der Erde wird es kalt
Und der bunte Zauber verliert sich bald.

Zwischen alt und neu
In diesem Dazwischen sich freun,
Wo Zeit und Angst und Tod
Mehr sind als ein leises Wort.

So mag das alte Jahr sich gern verwehn,
Leben möchten deine Augen sehn.
Das Grosse, das dich beim Namen nennt
Und in der flüchtigen Zeit für immer bleibt.

(© Monika Minder)

Lamento in Medias Res

(Lied für Do)

Ach dieses VielzuEnge
Ach dieses VielzuSchwere
wenn ich den alten Mantel
mir nicht mehr überhänge
frier ich nicht mehr.
Ach dieses VielzuLange
Ach Esistvielzuspät
wir wolln uns übernehmen
in ungebrochnem Gange
bis uns die Lust vergeht.

(© Kerstin Hensel, 1961, deutsche Schriftstellerin)

Gedicht hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Kerstin Hensel.

Das Jahr geht zu Ende

Das Jahr geht zu Ende
Nur die Liebe nicht.
Es wächst in deinen Händen
Ein neues zartes Licht.

Wenn du es wachsen lässt
In Freud und Leid wanderst
Deinen Weg nicht verlässt
Wird jeder Tag ein bisschen anders.

(© Monika Minder)

Wieder eins vorbei

Wieder eins vorbei,
die Jahre tragen Ringe.
Bäume sterben auch,
nur Herzensdinge
nehmen nie
zum Glück ein Ende.

(© Jo M. Wysser)

Wie auch die Würfel fallen

Wie auch die Würfel fallen
Und die Jahre uns gefallen,
Wenn wir den Jubel und die Klagen
Gemeinsam weiter tragen,
So lächelt uns das neue Jahr
Freundlich, wie es immer war.

(© Monika Minder)

Manchmal so während der Jahre

Manchmal so während der Jahre
Ist Leben auch einsam sein.
Das Dunkle erfahren
Ist mehr als Alleine sein.

Untrennbar und leise
Wandern wir dahin
Jedem seine eigene Reise
Jedem sein eigener Sinn.

(© Monika Minder)


Schnee auf Pflanze

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis verwendet werden.

Bild-Text

Sei nicht der Erste Neues zu erfassen,
der Letzte nicht, das Alte gehn zu lassen.

(Alexander Pope 1688-1744, englischer Dichter)

Das Jahr

Das Jahr schon wieder entschwunden
Sein Scheiden wundet
Wehmut trägt es auf den Lippen
Die Zeit heilt Wunden, aber keine Rippen.

Das Jahr schon wieder begraben
Abschied stellt noch fragen
Liebe trägt sich wund
Leben heisst auch Schuld.

Das Jahr, es huscht schon weiter
Stirb und werde schreitet
Ist der Weg einmal begonnen
Ist schon viel gewonnen.

(© Monika Minder)

Neues Hoffen

Für das Neue Jahr ein neues Hoffen,
Altes endlich abgelegt
Für Neues frisch und offen.
Die Spuren sind gelegt.
Die Natur wird immer wieder grün
Und auch im Herzen kann es wieder blühn.
Sei froh für so viel altes Leben
Das du dem neuen Jahr kannst übergeben.

(© Monika Minder)

Kurze Neujahrsgedichte

Das Schönste ist es doch

Das Schönste ist es doch,
dass so viel Leben war,
und dass hoffend noch,
sich alles erschafft im neuen Jahr.

(© Monika Minder)

2016

Zweitausend-und-sechzehn !
Die Botschaft schlägt Glocken
in den Saum der ersten Minute.

(© M. B. Hermann)

> mehr Neujahrssprüche

Das neue Jahr noch dunkel

Das neue Jahr noch dunkel,
Doch ein Zauber lässt es funkeln.
Ein Hauch der Zeit,
Ein kleiner nur von dieser Ewigkeit.

(© Monika Minder)

Ich werde dich im Herzen tragen

Ich werde dich im Herzen tragen
Du Jahr, du Schlimmes
Bis du vergisst zu schlagen
Für immer.

(© Monika Minder)

Das Weinen kennt kein Ende mehr

Das Weinen kennt keine Ende mehr,
Wir lassen hinter uns und gehen schlafen.
Denn alles ist wiederkehr
Und findet sich in einem neuen Hafen.

(© Monika Minder)

Mild und leise geht das alte Jahr wieder

Mild und leise geht das alte Jahr wieder
Wie oft ist es uns schon erschienen?
Wir blättern noch in froher Zeit
Im Bilderbuch der Vergangenheit.

(© Monika Minder)

Danke Gedichte zum neuen Jahr

So wie der Himmel Blumen schickt

So wie der Himmel Blumen schickt,
möcht ich dir Danke sagen.
Nicht selbstverständlich ist der Augenblick,
der so viel Liebe säte.

(© Monika Minder)

Es war einmal ein ganzes Jahr Zeit

Es war einmal ein ganzes Jahr Zeit,
Doch immer wieder kam etwas dazwischen.
Ich weiss, das mit der Zeit
Ist nur ein Verwischen.

Es war einmal die Jetzt-Zeit
Sie sagt, sie möchte dich endlich küssen
Und nicht lange weit und breit
Ausreden suchen müssen.

Ich danke für die schöne Zeit
Für liebe Hände, Ohren und was spricht.
Ich wünsche eine bunte Zeit
Und für das Werden ganz viel Licht.

(© Monika Minder)

Ich danke euch von Herzen

Freude wecken in diesen Tagen
Liebe Eltern, was soll ich Liebes sagen?
Ich danke euch von Herzen für alle Gaben,
Für all das Liebe und das Tragen.
Zum Fest die schönsten Wünsche sollt ihr haben
Und den Zauber des Lichts in euren Herzen tragen.

(© Monika Minder)

Was für eine wunderschöne Gabe

Was für eine wunderschöne Gabe
Die du selbst gefertigt hast.
Ich bin so glücklich, dass ich sie erhalten habe
Und du bei mir mein Gast.

Mit meinem Dank ist noch ein Wunsch dabei,
Dass das neue Jahr dir ganz viel Glück verleih.

(© Monika Minder)


Empfehlung:

Poetische Dankesworte für viele Gelegenheiten
gibt es auch auf folgender Seite > Danke sagen







Text Beispiele für Karten

1. Textbeispiel mit kurzem Neujahrsgedicht

Leise kommt das neue Jahr
singt dir von Hoffnung und von Liebe.
Wie es für dich auch klingen mag,
jeder Frühling singt dir neue Lieder.

(Monika Minder)


Liebe/r...

Abschied nehmen und neu anfangen gehören zusammen. Und wie wir auch das alte Jahr verlassen, mit Zuversicht und Mut können wir uns ganz behutsam ins neue ziehen lassen. Auch, und vor allem im Achten der unbegrenzten Schönheit, die uns umgibt. Die Farben und Formen, der Wechsel der Jahreszeiten, in denen wir immer wieder von einem neuen Licht umgeben werden.

In Dankbarkeit und Liebe gehen wir einer neuen Zeit entgegen, in der die Hoffnung uns trägt.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein glückliches und
gesundes neues Jahr.

Dein/e ...

(© Textbeispiel und Gedicht Monika Minder)

2. Textbeispiel mit Neujahrsspruch - geschäftlich

Mehr wollen, weniger müssen
mehr tun, weniger vermissen.
Ein Jahr kann viel sein
und weniger kann mehr sein.

(Monika Minder)


Liebe/r...

Für die stets gute und interessante Zusammenarbeit möchte ich Ihnen von Herzen meinen Dank und meinen Respekt aussprechen. Nur diese wunderbare Stimmung, die Sie schaffen, kann etwas bewirken.

Vielen Dank und für das neue Jahr viel Lebensfreude, eine gute Gesundheit und alles Liebe.

Ihr/e ...

(© Spruch und Textbeispiel Monika Minder)

> mehr geschäftliche Textbeispiele

3. Textbeispiel mit kurzem Spruch

Was auch im neuen Jahr das Wunderwerk zusammenhält, aus Kraft und Liebe springt ein jeder Sinn.

(Monika Minder)


Liebe/r...

Die Tage werden langsam wieder länger und das Wunderwerk der Schöpfung zeigt uns, was es mit der Geduld und dem Warten auf den Frühling auf sich hat.

Dieser Geduld begegnen wir im Leben öfter. Auch du hast sie erfahren. Dein Weg war hart und lang, und du bist ihn tapfer und mit viel Mut gegangen. Ich bewundere dich dafür.

Für das neue Jahr wünsche ich dir von Herzen viel Kraft und Liebe, Gesundheit und Glück.

In Liebe ...

(© Spruch und Textbeispiel Monika Minder)

Bekannte klassische Neujahrsgedichte

Nun ist das Licht im Steigen

Nun ist das Licht im Steigen,
Es geht ins neue Jahr.
Lass deinen Mut nicht neigen,
Es bleibt nicht, wie es war.
So schwer zu sein, ist eigen
Im Anfang immerdar,
Am Ende wird sich's zeigen,
Wozu das Ganze war.
Nicht zage gleich dem Feigen
Und klag' in der Gefahr!
Schwing auf zum Sonnenreigen
Dich schweigend wie der Aar!
Und wenn du kannst nicht schweigen,
So klage schön und klar!

(Friedrich Rückert 1788-1866, deutscher Dichter)

Neujahr beim Pastor

Mama schöpft aus dem Punschgefässe,
Der Vater lüftet das Gesässe
Und spricht: "Jetzt sind es vier Minuten
Nur mehr bis zwölfe, meine Guten.
Ich weiss, dass ihr mit mir empfindet,
Wie dieses alte Jahr entschwindet,
Und dass ihr Gott in seinen Werken
– Mama, den Punsch noch was verstärken! –
Und dass ihr Gott von Herzen danket,
Auch in der Liebe nimmer wanket,
Weil alles, was uns widerfahren
– Mama, nicht mit dem Arrak sparen! –
Weil, was geschah, und was geschehen,
Ob wir es freilich nicht verstehen,
Doch weise war, durch seine Gnade
– Mama, er schmeckt noch immer fade! –
In diesem Sinne meine Guten,
Es sind jetzt bloss mehr zwei Minuten,
In diesem gläubig frommen Sinne
– Giess noch mal Rum in die Terrine! –
Wir bitten Gott, dass er uns helfe
Auch ferner – Wie? Es schlägt schon zwölfe?
Dann prosit! Prost an allen Tischen!
– Ich will den Punsch mal selber mischen."

(Ludwig Thoma 1867-1921, deutscher Schriftsteller)

Neujahr

Goldrot im Nebel glüht die Sonne ...
frisch hinein in den prächtigen Tag!
frisch hinein in das junge Jahr!
vorwärts! Glück und Sieg entgegen!

Einen Mantel um, den Hut ins Gesicht,
einen Stock in die Hand! mehr braucht es nicht!
Um Gotteswillen nur nicht lang grämen!
nur nicht lang stehen und Abschied nehmen!
sei froh, den Kram einmal los zu sein!
oder mit langem Räumen und Schnüren
und Hin und Her die Zeit verlieren!
Es bleibt jedes Jahr ein kleiner Rest,
den man am besten liegen lässt!

Aber das ist's ja: ... das viele Gepäck,
mit dem man sich durchs Leben schleppt!
Einen Mantel um, den Hut ins Gesicht,
einen Stock in die Hand! mehr braucht es nicht!
ein bisschen Mut und Glückvertraun,
ein bisschen Zuversicht zu sich selber, ganz still!
dann geh und komme, was da will,
du brauchst nicht ängstlich zurückzusorgen,
ob alles in Ordnung, und umzudrehn,
du kannst jedwedem jungem Morgen
mit freier Kraft entgegengehn!

(Cäsar Flaischlen 1864-1920, deutscher Lyriker, Mundartdichter)

Hoffnung

Hoffnung auf Hoffnung geht zu Scheiter,
Aber das Herz hofft immer weiter,
Wie sich Wog' über Woge bricht,
Aber das Meer erschöpft sich nicht.
Dass die Wogen sich senken und heben,
Das ist eben des Meeres Leben,
Und dass es hoffe von Tag zu Tag,
Das ist des Herzens Wellenschlag.

(Friedrich Rückert 1788-1866, deutscher Dichter)

Nie stille steht die Zeit

Nie stille steht die Zeit, der Augenblick entschwebt,
Und den du nicht benutzt, den hast du nicht gelebt.
Und du auch stehst nie still, der gleiche bist du nimmer,
Und wer nicht besser wird, ist schon geworden schlimmer.
Wer einen Tag der Welt nicht nutzt, hat ihr geschadet,
Weil er versäumt, wozu ihn Gott mit Kraft begnadet.

(Friedrich Rückert 1788-1866, deutscher Dichter)

Mehr Neujahrsgedichte und Texte auf folgenden Seiten:
Neujahrssprüche
Neujahrswünsche






Geschenk- und Bücher-Tipps

Lebensweisheiten: Botschaften für jeden Tag



Lichtblicke 2016: Terminplaner - Kalender





Einwandfrei: 'A Complaint Free World' - Wie Sie aufhören, über Gott und die Welt zu klagen und stattdessen anfangen, wirklich das Leben zu genießen - Die 21-Tage-Herausforderung





Neujahrsgedichte

Poetische und lyrische Gedichte, Sprüche und Wünsche für Silvester und Neujahr.

Jahreswechsel

Gedichte auf Wikisource.

Weisheiten

Tiefgründige und nachdenkliche Lebensweisheiten und Zitate zu verschiedenen Themen des Lebens.

Gedichte Weihnachten - Silvester - Neujahr

Adventsgedichte Weihnachtsgedichte Weihnachtssprüche
Weihnachtswünsche Weihnachtsgrüsse geschäftlich
Weihnachtzitate Weihnachtsgeschichten Wintergedichte
Silvestergedichte Silvestersprüche Neujahrsgedichte
Neujahrssprüche Neujahrswünsche Nikolausgedichte
Weisheiten Liebesgedichte

nach oben