FROHES UND GLÜCKLICHES NEUES JAHR!
bonne année
HAPPY NEW YEAR
felice anno nuovo

 

Frohes und glückliches neues Jahr

Sprüche - Gedichte - 2022 - Bilder- Texte - liebevolle Worte

Ob wir noch in der Weihnachtsphase, der Altjahrswoche oder bereits im neuen Jahr angekommen sind, es wird Zeit für stille Gedanken. Gerade in schwierigen Zeiten sind liebevolle Neujahrswünsche wertvoll. In diesem Jahr macht es sich besonders gut, wenn wir zu dem frohen und glücklichen, ein gesundes neues Jahr wünschen. Hier erhalten Sie Gedanken und kurze Sprüche sowie Bilder mit Neujahrswünschen zum Ausdrucken. Wenn das Jahr sich dem Ende neigt, sind besinnliche Worte und Bilder gefragt, um mit kurzen und treffenden Texten ein frohes und glückliches neues Jahr zu wünschen.

... Geschenk-Tipps

Schönes Winterbild mit Text zum Ausdrucken: Frohes und glückliches neues Jahr

verschneite Landschaft mit Weg, grosser Tanne, Wald und Sonne am blauen Himmel

© Bild weihnachtsgedichte-sprueche.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos verwendet werden. Z.B. für eine Karte. > Nutzung Bilder

Die Jahre gehn... Und doch ist's wie im Zug:
Wir gehen vor allem und die Jahre bleiben
wie Landschaften hinter dieser Reise Scheiben,
die Sonne klärte oder Frost beschlug.

(Rainer Maria Rilke)

Neues Jahr in Sicht

Schnee, wie auf dem Bild oben, ist über Weihnachten und Neujahr längst nicht (mehr) überall selbstverständlich. Dennoch verbinden wir gerade die Neujahrszeit gerne mit einer winterlichen Landschaft und Licht. Nicht nur, weil es der Jahreszeit entspricht, sondern auch, weil jetzt die Tage ganz bescheiden wieder länger werden. Das stimmt zuversichtlich.

Ansonsten huscht das Ende des alten Jahres bei vielen Menschen vorbei und das neue ist dann einfach plötzlich da. Ein bisschen besinnlich dürfen wir aber schon werden und den ein oder anderen Gedanken zum Jahreswechsel zulassen.

Gerade diese Unterbrechung, die nach Weihnachten wie eine Insel aus dem Nichts auftaucht, die uns geborgen hält im alten, das unwiderruflich sehr bald der Vergangenheit angehören wird, gibt uns Zeit. Verweilen, inne halten und in Erinnerung rufen, was war, was ist und was werden darf. Uns damit unsere eigene Geschichte lebendig halten. Auch, wenn es in der Rückschau Dinge gab, die sehr weh taten. Sie gehören mehr noch als die glücklichen Tage zu unserem Wachstum.

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
UNSERE SEELE ERWÄRMT SICH AN HERZEN, DIE LEUCHTEN.

(© H.S. Sam)

Jahresende

Du greises Jahr: du eilst, dem Ziele zu
Rascher und rascher, sehnst dich nach der Ruh
In einem tiefen grenzenlosen Tod.
Doch sieh: ich eile schneller, nach dem Rot
Des neuen Morgens gierig, dir voraus.
O komm! Hinübergeh! Lösch aus, lösch aus!
Gezeichnetes, Beladenes, befleckt
Mit großer Müdigkeit, mit Schmerz bedeckt –
Vergeh – ich werde! Stirb – und ich vermag
Aufzuerstehn: o neuer, reinster Tag!

(Maria Luise Weissmann, 1899-1929, deutsche Lyrikerin)

S P R U C H
Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute.

(Yoshida Kenkō, um 1283-1350)

Neujahrswunsch

Was ich mir wünsche für das neue Jahr, mehr Erinnerungen. Erinnerungen an die Wurzeln, an die Herkunft. Dass wir nicht vergessen, was früher war. Unsere Geschichte, die ganz persönliche, wie die Geschichte unseres Landes. In uns drinnen ist dieses "Früher". Ein Teil voller Freud und Leid, voller Stolz und Scham. Da, wo ich mich erinnere, wird meine Geschichte lebendig, dort kann ich ankommen, dort ist Verstehen, ist Beheimatung. Dort lasse ich zu. Und wo ich das eigene Fremde in mir zulasse, kann ich auch anderes zulassen, kann ich mich für Fremdes öffnen. Ohne Angst und ohne Vorurteile.

(© Monika Minder)

Schönes Winterweihnachts-Bild mit Spruch zum Ausdrucken

Winterlandschaft mit verschneitem Feld, Tanne und Weg mit blauem Himmel und Sonneneinstrahlung

© Bild weihnachtsgedichte-sprueche.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos verwendet werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text:

Zukunft braucht Courage
und Leidenschaft und
Zuversicht.

(© Beat Jan)



Von Herzen wünsche ich Ihnen ein frohes, glückliches, gesundes und zuversichtliches neues Jahr!

Weihnacht lässt ihre Sterne funkeln

Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln
Die Weihnacht ihre Sterne funkeln!
Die Engel im Himmel hört man sich küssen
Und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen ...

So heimlich war es die letzten Wochen,
Die Häuser nach Mehl und Honig rochen,
Die Dächer lagen dick verschneit
Und fern, noch fern schien die schöne Zeit.
Man dachte an sie kaum dann und wann.
Mutter teigte die Kuchen an
Und Vater, dem mehr der Lehnstuhl taugte,
Sass daneben und las und rauchte.
Da plötzlich, eh man sich's versah,
Mit einem Mal war sie wieder da.

Mitten im Zimmer steht nun der Baum!

Man reibt sich die Augen und glaubt es kaum ...
Die Ketten schaukeln, die Lichter wehn,
Herrgott, was giebt's da nicht alles zu sehn!
Die kleinen Kügelchen und hier
Die niedlichen Krönchen aus Goldpapier!
Und an all den grünen, glitzernden Schnürchen
All die unzähligen, kleinen Figürchen:
Mohren, Schlittschuhläufer und Schwälbchen,
Elephanten und kleine Kälbchen,
Schornsteinfeger und trommelnde Hasen,
Dicke Kerle mit rothen Nasen,
Reiche Hunde und arme Schlucker
Und Alles, Alles aus purem Zucker!

Ein alter Herr mit weissen Bäffchen
Hängt grade unter einem Aeffchen.
Und hier gar schält sich aus seinem Ei
Ein kleiner, geflügelter Nackedei.
Und oben, oben erst in der Krone!!
Da hängt eine wirkliche, gelbe Kanone
Und ein Husarenleutnant mit silbernen Tressen –
Ich glaube wahrhaftig, man kann ihn essen!

In den offenen Mäulerchen ihre Finger,
Stehn um den Tisch die kleinen Dinger,
Und um die Wette mit den Kerzen
Puppern vor Freuden ihre Herzen.
Ihre grossen, blauen Augen leuchten,
Indess die unsern sich leise feuchten.
Wir sind ja leider schon längst »erwachsen«,
Uns dreht sich die Welt um andre Achsen

Und zwar zumeist um unser Büreau.
Ach, nicht wie früher mehr macht uns froh
Aus Zinkblech eine Eisenbahn,
Ein kleines Schweinchen aus Marzipan.
Eine Blechtrompete gefiel uns einst sehr,
Der Reichstag interessirt uns heut mehr;
Auch sind wir verliebt in die Regeldetri
Und spielen natürlich auch Lotterie.
Uns quälen tausend Siebensachen.
Mit einem Wort, um es kurz zu machen,
Wir sind grosse, verständige, vernünftige Leute!

Nur eben heute nicht, heute, heute!

Ueber uns kommt es wie ein Traum,

Ist nicht die Welt heut ein einziger Baum,
An dem Millionen Kerzen schaukeln?
Alte Erinnerungen gaukeln
Aus fernen Zeiten an uns vorüber
Und jede klagt: Hinüber, hinüber!
Und ein altes Lied fällt uns wieder ein:
O selig, o selig, ein Kind noch zu sein.

(Arno Holz, 1863-1929, deutscher Dichter, Dramatiker)

S P R U C H
Erinnerungen sind Wärme für die Seele. Nähe, von der wir uns Stück für Stück entfernen.

(© Monika Minder)

Neujahrssprüche

Mit diesen lieben Worten, kurzen poetischen Sprüchen und tiefsinnigen Zitaten zum neuen Jahr alles Gute wünschen, ist eine schöne Geste.

Lebensweisheiten Neujahr

Schöne weise Zitate für Weihnachts- und Neujahrsgrüsse von vielen Denkern aus verschiedenen Epochen und Kulturen.

Danke Gedichte und Sprüche

Mit wärmenden Worten und poetischen Sprüchen Danke sagen. Einfühlsame Gedichte und Texte für Neujahrswünsche und andere Anlässe.

Geschenk & Bücher-Tipps

Jede Wunde lässt sich heilen: Wie wir emotionale Verletzungen und Kränkungen aus der Vergangenheit loslassen



Tasse mit Spruch

Tasse mit Spruch Beginning schwarzweiss

nach oben